Google Chrome stürzt ab

Problem

Auch unter MAC OS soll Google Chrome das Internet ins Haus bringen. Der Chrome-Browser zickt aber rum und stürzt immer wieder bei unterschiedlichen Webseiten ab.

Lösung

Adobes Flash scheint die Ursache des Problems zu sein. Und zwar dann, wenn einerseits eine “allgemeine” Flash-Version auf Betreibssystem-Ebene sowie ein Flash-Plugin für den Chrome-Browser gleichzeitig installiert ist.

Über den Aufruf von chrome://plugins in der Adresszeile des Chrome-Browsers und ein anschließenden Klick auf “Details” auf der Plug-ins-Seite kann man das Chrome Flash-Plugin deaktivieren, so dass nur noch das Flash Player.plugin des Betriebssystems genutzt wird.

Hier haben sich die ständigen Chrome-Abstürze erledigt und Webseiten mit Flash-Zappeleien werden jetzt angezeigt.

Quelle

henningbulka.com