Einbinden der Templates

Im ersten Teil von yaml_layout_inc werden zunächst alle weiteren, bereits in YAML-Layout bezeichneten Templates eingebunden.

Den Anfang macht das Authentifizierungstemplate.

  1. // Authentifizierungs-Template einbinden
  2. // Falls keine Authentifizierung benötigt wird, Session starten,
  3. // dadurch können bei angemeldetem Backend Offline-Artikel über
  4. // "Anzeigen" trotzdem betrachtet werden.
  5. if($authTemplateId)
  6. {
  7.   $authTemplate = new rex_template($authTemplateId);
  8.   include $authTemplate->getFile();
  9. }
  10. else
  11. {
  12. }

Die Einbindung weiterer Templates geschieht immer auf die gleiche Weise.

Wurde eine Template-ID übergeben, wird dieses Template eingebunden.

Wurde keine ID übergeben, passiert nichts. Ausser beim Authentifizierungstemplate. Hier wird der Befehl session_start() ausgeführt. Dadurch ist es möglich, bei einer Anmeldung im Backend auch solche Artikel zu betrachten, die aufgrund ihrer online von / online bis oder offline-Einstellung normalerweise nicht sichtbar sind.

Ohne diese Vorgehensweise würde also der Versuch eine Vorschau dieser Artikel im Frontend aufzurufen, dazu führen, dass stattdessen eine der benannten Fehlerseiten aufgerufen würde.

Nachfolgend noch der Quelltext zum Einbinden des Navigations-Templates. Ebenso folgen dann auch die Includes für ein Login-Template und ein Encrypt-Email-Template.

  1. // Navigationstemplate einbinden
  2. if($navTemplateId)
  3. {
  4.   $navTemplate = new rex_template($navTemplateId);
  5.   include $navTemplate->getFile();
  6. }
  7.  
  8. // Login-Template einbinden
  9. if($loginTemplateId)
  10. {
  11.   $loginTemplate = new rex_template($loginTemplateId);
  12.   include $loginTemplate->getFile();
  13. }
  14.  
  15. // encrypt-emails-Template einbinden
  16. if($encryptEmailsId)
  17. {
  18.   $encryptEmailTemplate = new rex_template($encryptEmailsId);
  19.   include $encryptEmailTemplate->getFile();
  20. }

Ein Encrypt-Email-Template (siehe z. B. encrypt-emails im Downloadbereich von redaxo.de) sorgt dafür, dass email-Adressen im HTML-Quelltext nicht mehr automatisch auszulesen sind und stellt einen gewissen Schutz der veröffentlichten email-Adressen dar.

Der Aufwand ein solches Template einzusetzen ist gering und sollte standardmäßig erfolgen.

Nachfolgend können natürlich auch weitere eigene Templates auf die gleiche Weise eingebunden werden.