Einscannen von Zeitungsartikeln

erster Scan-Versuch

Der erste Scanversuch

Ein kleiner Tipp zum Scannen von Zeitungsartikeln.

Da das Papier der gängigen Tageszeitungen relativ dünn ist, scheint beim Einscannen eines Artikels oft der Druck der Rückseite durch. Dies ist immer dann der Fall, wenn der Scannerdeckel, der die Vorlage abdeckt, mit einer weißen “Rückwand” versehen ist.

Dieser Effekt lässt sich nicht gänzlich vermeiden aber doch ein wenig abmildern.

Der Trick besteht darin, auf die einzuscannende Vorlage zusätzlich eine schwarze Pappe zu legen. Die schwarze Pappe deckt dann die weiße Rückwand des Scannerdeckels ab und die Rückseite des Zeitungsartikels scheint fast nicht mehr durch.

Das obere Bild zeigt ein Zeitungsfoto, das auf die herkömmliche Art eingescannt wurde. Im Hintergrund ist deutlich der auf der Rückseite aufgedruckte Artikel erkennbar.

Zeitungsscan 2 Foto: Friedhelm Reimann

Der zweite Scanversuch

Der zweite Scanversuch zeigt das gleiche Bild, jedoch während des Scans mit einem schwarzen Karton abgedeckt. Beide Bilder wurden mit Ausnahme einer automatischen Tonwertkorrektur mit Photoshop nicht weiter bearbeitet. Der Unterschied lässt sich jedoch gut erkennen.